Wir stellen uns vor

Wir stellen uns vor

 

Mein Name ist Nadine Vervoort und erblickte 1983 an einem Valentinstag und Rosenmontag das Licht der Welt in Wiesbaden, dessen Stadt ich bis heute treu geblieben bin.

 

Schon im Kindesalter haben mich heimische und exotische Tiere fasziniert. Tierdokumentationen im Fernsehen, Berichte in Zeitungen wurden gesammelt und in Ordnern abgeheftet, Tierbücher wurden gekauft und deren Inhalte verschlungen.

Meinem Berufswunsch Tierarzthelferin zu werden, wurde damals nicht unterstützt und landete irgendwie ungewollt in Frankfurt- Bornheim in einer Ausbildung zur Damenschneiderin.

Während der Ausbildung rutschte ich in den Rettungsdienst herein und fand meine Berufung Menschen helfen zu wollen. Nach zerschnittener Abschlußprüfung, wendete ich mich voll von ganz dem Rettungsdienst und machte 2003 den Abschluß zur Rettungssanitäterin. Von 1999 bis zur Geburt meiner Tochter 2008 war ich ehrenamtlich und hauptberuflich im Rettungsdienst und Krankentransport in Wiesbaden und Rheingau Taunus unterwegs um Menschen zu helfen.

Nach der Geburt der Tochter bin ich jetzt Hausfrau und nur noch ehrenamtlich im Rettungsdienst tätig, da mir weiterhin der Kontakt zu Patienten und den Kollegen sehr wichtig ist und dies nicht aufgeben möchte.

Nie im Traum hätte ich gedacht, daß ich mal eine Wildstation für Bilche führen würde. Doch als ich "Zorro" an jenem Morgen vor dem Kindergarten meiner Tochter fand, veränderte er alles und ich glaube es war Schicksal. Schicksal dieses Baby zu finden und etwas daraus zu machen.

Zorro ist allein der Grund, warum wir uns seit 2012 das ganze Jahr über um Bilche kümmern und ihnen helfen.

 

.

In Erinnerung an Zorro

Wildstation Bilche in Wiesbaden - www.wildstationbilche.de - Nadine Vervoort